WordPress 5.5 – Lohnt sich das Update?

Fahrrad mit Wordpress-Logo in den Rädern

WordPress 5.5 ist am 11. August 2020 erschienen. Ein von vielen ersehntes Update für das beliebte Content-Management-System (CMS) WordPress wurde nun also veröffentlicht. Wie die Version erkennen lässt, handelt es sich dabei um ein größeres System-Update, sodass sich schon grob erahnen lässt, dass ein erweiterter Funktionsumfang zu erwarten ist. Und dies ist auch in der Tat so. Getan hat sich vor allem etwas in den Bereichen Geschwindigkeit, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Sicherheit.

Welche tollen Änderungen euch nun in Version 5.5 erwarten, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Mehr Geschwindigkeit für WordPress 5.5

Es gibt bereits viele Plugins dafür und auch etliche Themes unterstützen es – Lazy Loading. Doch was ist Lazy Loading überhaupt? Bei dieser Art des Ladens einer Website werden Bilder erst dann geladen, wenn sie durch scrollen in den sichtbaren Bereich des Nutzers gelangen. Dies hat den Vorteil, dass sich eine Seite schneller aufbauen kann und sich die Usability für den Besucher verbessert. Ergänzend wirkt sich dies natürlich auch auf den Bereich SEO und die Platzierung in den Suchergebnis-Seiten bei Google aus, denn Google legt mittlerweile sehr viel Wert auf Geschwindigkeit.
Für Nutzer mit mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablets, hat dies natürlich noch den positiven Nebeneffekt, dass Datenvolumen des Mobilfunk-Tarifs gespart wird und dazu noch der Akku geschont wird.

Darüber hinaus kann sich auch die Absprungrate durch den Einsatz von Lazy Loading verbessern, da die Seite schneller geladen wird und der Besucher schneller an die gesuchten Informationen kommt.

Verbesserte Suchmaschinenoptimierung

Neben dem Lazy Loading kommt noch eine weitere tolle SEO-Funktion durch das Update auf WordPress 5.5 hinzu. Mit der neuen Version lässt sich nun auch eine XML-Sitemap generieren. Bislang musste dies durch zusätzliche Plugins vorgenommen werden. Und was bringt mir eine Sitemap? Ganz einfach – sie erleichtert Google die Indexierung deiner Website.

Höhere Sicherheit in WordPress 5.5

Ein großes Sicherheitsrisiko einer WordPress-Installation stellen häufig veraltete Plugins oder Themes dar. Hier werden oftmals Sicherheitslücken genutzt um Hacker-Angriffe durchzuführen. Um dem nun entgegen zu wirken, bietet WordPress 5.5 jetzt eine automatische Aktualisierung von Themes und Plugins. Beachtet werden sollte dabei allerdings, dass diese neue Funktionalität nicht von jedem Plugin oder Theme unterstützt wird.

Persönlich würde ich allerdings von automatischen Updates abraten, da man so natürlich weniger Kontrolle hat, falls sich durch ein Update mal Fehler ins System einschleichen. Ein plausibles Nachvollziehen welches Update die Probleme verursacht hat, wird dadurch unnötig erschwert oder ist sogar unmöglich.

Im übrigens ist es nun auch möglich Plugins und Themes aus einer ZIP-Datei heraus zu aktualisieren. Wenn du nun z.B. die neuere Version eines Plugins hochlädst, erkennt WordPress, dass das Plugin bereits in einer älteren Version im System vorhanden ist und bittet dich darum, die Aktualisierung zu bestätigen oder abzubrechen. Hierbei werden dir sogar übersichtlich die Versionsnummern von alter und neuer Version angezeigt.

Denke beim aktualisieren des Themes aber immer daran, dass du mit einem Child-Theme arbeitest. Sonst gehen am Theme vorgenommene Anpassungen nämlich durch ein Update verloren und du musst die Anpassungen erneut vornehmen.

Mehr Funktionen für den Gutenberg Blockeditor

Auch der Gutenberg Blockeditor hat neue Änderungen spendiert bekommen. So ist es nun möglich, Bilder direkt im Bild-Block zu bearbeiten und man muss dies nicht mehr in einem separaten Schritt über die Mediathek erledigen.

Um eine bessere Übersicht über die einzelnen Block-Komponenten zu bekommen, gibt es nun auch ein überarbeitetes Block-Verzeichnis. Diese Komponenten werden ja schließlich auch nicht weniger.

Wird das Update automatisch installiert?

Nein, eine automatische Aktualisierung auf die neuste Version von WordPress erfolgt nur bei kleineren Releases. Da es sich hierbei allerdings um einen größeren Versionssprung handelt, müsst ihr das Update also manuell starten.

Wie du sehen kannst, gibt es doch einige tolle Neuerungen in WordPress 5.5, die du dir nicht entgehen lassen solltet. Benötigst du Hilfe bei der Aktualisierung deiner WordPress-Version? Dann melde dich jetzt.

Teile diesen Beitrag
Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü